Methodik

Hauptziel unserer Spanischkurse ist die Kommunikationsfähigkeiten der Schüler zu verbessern. In unserem Unterricht benutzen wir die kommunikative Lehrmethode: Von Anfang an werden Sie sich direkt mit der Sprache auseinandersetzen; sie hören dem Lehrer zu und anderen Schülern, Sie sprechen von Beginn weg in Spanisch, versuchen eigene Sätze zu bilden, machen Fehler und lernen durch Ihre Fehler. Wir bringen reale Situationen ins Klassenzimmer, die Ihnen helfen beim Lernen Spaß zu haben und den Lernprozess zu genießen. In unserem Unterricht integrieren wir sowohl den mündlichen und schriftlichen Ausdruck wie auch das Hör- und Leseverständnis. Grammatik und Wortschatz werden kontinuierlich in einem kommunikativen Kontext gelernt. Kurz: Sie machen Ihre unmittelbare Spracherfahrung und lernen dadurch den Gebrauch der spanischen Sprache in ungezwungener, natürlicher Weise.

Unsere Unterrichtsmethode ist ausgesprochen interaktiv und dynamisch: - Sie ist praktisch, systematisch, macht Spass und: Funktioniert! 

Spracheinstufung

Bevor wir gemeinsam in unseren Sprachkurs starten, führe ich mit Ihnen zunächst ein persönliches Gespräch, in welchem wir uns kennenlernen können und gleichzeitig Ihre sprachlichen Fähigkeiten erkennen. Dieser Schritt ist wichtig, um unseren Kurs ideal für Ihre Bedürfnisse und Kenntnisse abzustimmen. Dieses Erstgespräch ist kostenlos.

Das Kurssystem orientiert sich an dem vom Europarat herausgegebenen gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) und den damit definierten allgemeinen Niveaustufen einer Sprache.

Wo stehen Sie selbst? Werfen Sie bereits einen kurzen Blick in den Referenzrahmen unten:

 

Level Beschreibung
A1 (Anfänger) Sie haben keine oder nur wenige Kenntnisse der spanischen Sprache.
A2 (Grundkenntnisse) Die grundlegende Struktur der Grammatik und des Vokabelschatzes ist vorhanden. Sie können einfache Konversationen führen, in denen Sie das Präsens, die Vergangenheit und das Futur anwenden. Sie machen jedoch noch Fehler und können den Gesprächspartner nur verstehen, wenn er oder sie langsam spricht.
B1 (Mittelstufe) Sie fühlen sich gleichermassen sicher wenn Sie Spanisch sprechen, wie wenn Sie es schreiben und verfügen über ein relativ umfassendes Vokabular, brauchen aber Übung und tiefergehende Kenntnisse der Grammatik.
B2 (Gehoben) Sie können in den meisten Situationen problemlos und sicher kommunizieren, benötigen jedoch eine Vertiefung Ihrer Kenntnisse über die grammatikalischen Strukturen und ein präziseres Vokabular, sowie spanische Redewendungen. 
C1 (Fortgeschritten) und
C2 (Sehr Hoch)
Sie sollten die spanische Sprache exzellent beherrschen und fähig sein, sich ebenso selbstverständlich wie ein Einheimischer zu unterhalten. Sie möchten Ihre Sprachkenntnisse perfektionieren und sich durch eingehendes Lernen der Feinheiten der spanischen Sprache eines adäquaten kulturellen Umganges versichern.